Richtfest an der Wandsbeker Allee

05.12.2019
Kategorie:

Neubau von 132 öffentlich geförderten Wohnungen für alle Generationen

Am 21.11.2019 feierte die BDS mit ca. 100 Gästen Richtfest in Wandsbek. Der Einladung folgten Vertreter aus Politik und Verwaltung, Mitarbeiter des Bauunternehmens Bunte, Planer, Architekten und zahlreiche Vertreter der Wohnungswirtschaft.

In seiner Begrüßungsrede hob Vorstand Olaf Klie die Bedeutung des Bauvorhabens zur Unterstützung des gemeinsamen Ziels, in Hamburg weiterhin bezahlbaren Wohnraum anzubieten, hervor. Er bedankte sich bei allen Beteiligten für die geleistete gute Arbeit. Deutliche Worte fand Olaf Klie zur Lage der Wohnungswirtschaft. Er appellierte unter anderem an die Vertreter der Politik und Verwaltung, die Wohnungsbaugenossenschaften bei der Schaffung von neuem und bezahlbarem Wohnraum besser zu unterstützen sowie insbesondere am Hamburger Bündnis für das Wohnen festzuhalten.

„Ein Glücksfall für Wandsbek“, so bezeichnete Dr. Dorothee Stapelfeldt, Senatorin für Stadtentwicklung und Wohnungsbau im anschließenden Grußwort das neueste Bauprojekt der BDS. Sie betonte die Wichtigkeit des Mehrgenerationen-Projektes für den Stadtteil und lobte den vorbildlichen Energie-Standard.

Nach dem Setzen des Richtkranzes nutzten alle Teilnehmer bei einem traditionell zünftigen Richtschmaus die Gelegenheit für angeregte Gespräche.

Die BDS errichtet auf einer Wohnfläche von 6.400 m2 60 Seniorenwohnungen, 36 für Familien, Paare und Singles, 36 Appartments für Studenten und Azubis sowie eine Tiefgarage mit 45 Stellplätzen und einigen Ladestationen.

Die Gebäude werden im KfW 40 Effizienzhaus-Standard mit Photvoltaik- und Solaranlage erichtet. Alle Dächer werden begrünt. Eine moderne Lüftung mit Wärmerückgewinnung sorgt ebenfalls für eine hohe CO2-Ersparnis. Zusätzlich werden 700 m2 Gewerbefläche im Erdgeschoss realisiert. 

Lesen Sie hier mehr Informationen zu unserem Bauprojekt!