Für die Zufriedenheit unserer Mitglieder

Die Zufriedenheit unserer über 7.400 Mitglieder ist der Maßstab unseres Erfolges. In 21 Stadtteilen bieten wir unseren Mitgliedern attraktive Wohnungen, passend zu jeder Lebensphase, bezahlbar und sicher.

Die genossenschaftlichen Prinzipien Selbsthilfe, Selbstverwaltung und Selbstverantwortung charakterisieren unser erfolgreiches Unternehmen. Die Rechtsform der Genossenschaft ist die ideale Rechtsform für eine Wohnungsbaugesellschaft. Die von den Mitgliedern der Genossenschaft gewählten Vertreter ernennen den Aufsichtsrat; der Aufsichtsrat wiederum bestimmt den Vorstand. Dieser leitet die Geschäfte der Genossenschaft und unterliegt im Rahmen seines Handelns dem Gesetz sowie der Satzung der Genossenschaft.

Die von den Mitgliedern gewählten Vertreter bestimmen über die „Vertreterversammlung“ mit über die Zukunft unserer Genossenschaft. Die Zufriedenheit der Mitglieder wird regelmäßig befragt. Durch die aktive Beteiligung der Mitglieder an der Genossenschaft und Ausübung des Stimmrechts im Rahmen der Vertreterwahlen ist stets gewährleistet, dass die Satzungszwecke erfüllt werden.

Vorstand und Aufsichtsrat der BDS laden regelmäßig zu Vertretertreffs ein, auf denen die Vertreter ihre Anliegen und Fragen vortragen können und vom Vorstand ausführlich über aktuelle Themen und Vorhaben informiert werden. Die Nähe der Mieter zu den leitenden Organen ist nirgendwo größer als bei der Genossenschaft. So ist auch das Verhältnis Vermieter zu Mieter ein viel besseres als bei einem privaten Vermieter.